Architektur und Gesellschaft 2024

Die von Lotte Schreiber kuratierte Programmsektion versammelt Dokumentarfilme, die gesellschaftliches Zusammenleben im Kontext architektonischer, geopolitischer oder ökologischer Rahmenbedingungen beleuchten.


 

Transformation

In Kooperation mit dem afo architekturforum oberösterreich präsentiert Crossing Europe zum 15. Mal die Dokumentarfilmreihe Architektur und Gesellschaft, die gesellschaftliches Zusammenleben im Kontext architektonischer, geopolitischer oder ökologischer Rahmenbedingungen beleuchtet. Vor dem Hintergrund der Klimakrise und dem damit einhergehenden Ruf nach sozio-ökologischem und wirtschaftspolitischem Wandel, beleuchtet die Programmsektion heuer unter dem Titel „Transformation“ unterschiedliche Lebensrealitäten in Zeiten des Umbruchs. Für den „Coming of Age“-Dokumentarfilm PLANEET B / PLANET B begleitet Regisseur Pieter Van Eecke etwa über vier Jahre lang zwei belgische Jugendliche, die für das Klima die Schule schwänzen. Den Entstehungsprozess einer nachhaltigen Stadt für 600.000 Einwohner*innen im nepalesischen Kathmandu Valley zeichnet TEHTÄVÄNÄ PARATIISI / A PLAN FOR PARADISE der finnischen Dokumentarfilmregisseurin Kati Juurus nach, die persönlich beim Festival anwesend sein wird. GERLACH (NL 2023; auch in der Tribute-Programmsektion zu sehen), die neueste Arbeit des diesjährigen Tribute-Gasts Aliona van der Horst (Co-Regie: Luuk Bouwman), begleitet einen der letzten traditionellen Ackerbauern in den Niederlanden, der sich unbeirrbar gegen die umliegende und ihn immer mehr bedrängende Industrie stemmt.



Bekanntgabe der ersten Filme der Sektion Architektur und Gesellschaft:
 
PLANEET B / PLANET B (BE/NL 2023)
Regie: Pieter Van Eecke, 74 min, Dokumentarfilm / Österreichpremiere
 
Wie wächst man auf einem Planeten auf, den die Menschheit gerade zerstört? Der Film begibt sich auf die Suche nach Antworten auf diese drängende Frage und stellt uns die beiden Teenager*innen Bo und Luca vor. Die engen Freund*innen sind enthusiastische Klimakämpfer*innen und wachsen gemeinsam in einem Vorort in Flandern auf. Sie sind einander in ihrem Aktivismus stark verbunden und schwänzen für das Klima auch mal die Schule. Pieter Van Eecke begleitet die beiden vier Jahre lang beim Erwachsenwerden – mit all seinen Widersprüchen und Überraschungen – und zeichnet darüber ein liebevolles Porträt der Generation Z – Coming-of-Age at its best!


TEHTÄVÄNÄ PARATIISI / A PLAN FOR PARADISE (FI 2023)
Regie: Kati Juurus, 75 min, Dokumentarfilm / Österreichpremiere – in Anwesenheit der Regisseurin
 
Nach gewonnenem Wettbewerb macht sich das finnische Architekturbüro Helin & Co an die Arbeit, eine nachhaltige Stadt für 600.000 Einwohner*innen in einem nahezu unberührten Tal außerhalb von Kathmandu zu planen. Was folgt, ist das Aufeinanderprallen der unterschiedlichen Kulturen – durchorganisierte, westliche Denkweise trifft auf traditionelles Leben in kleinen Strukturen in Nepal. Pointiert legt der Film tief verwurzelte Unterschiede zwischen den beiden Welten offen und zeigt die beharrlichen Bemühungen der finnischen Architekt*innen.
 

GERLACH (NL 2023)
Regie: Aliona van der Horst, Luuk Bouwman, 76 min, Dokumentarfilm / Österreichpremiere – in Anwesenheit der Regisseurin
 
Gerlach van Beinum betreibt als einer der letzten Ackerbauern alter Schule seine Landwirtschaft in der Nähe von Amsterdam. Mit Hilfe seines Freundes Rinus baut er Kartoffeln, Getreide und Erdbeeren an, die er in seiner Scheune verkauft. Währenddessen bedrängt ihn die Außenwelt in Form von geldgierigen Unternehmern, der Stadtverwaltung, des benachbarten McDonald's und einer Missernte. Doch Gerlach macht unbeirrt weiter. Aliona van der Horst und Luuk Bouwman porträtieren den unerschütterlichen Landwirt mit der gleichen Hingabe, mit der er sein Land bearbeitet, mal in Großaufnahme, mal in Aufnahmen seines Schattens, den er auf sein geliebtes Feld wirft. (Lotte Schreiber)

Der Film wird auch in der diesjährigen Tribute-Programmsektion gezeigt.



Die weiteren beiden Filme der Sektion werden im Rahmen der Programmpressekonferenz am 18. April bekanntgegeben und sind ab 19. April online hier zu finden.



:
© Split Screen


:
© ArtHood Entertainment


:
© Syndicado