Boris Ryzhy

 
Ein Film über Poesie, die russische Mafia, Selbstmord, Liebe und die Tragik der Perestroika. Boris Ryzhy war gutaussehend, begabt und erreichte schon in jungen Jahren Bekanntheit. Warum hat er sich also, nur 26-jährig, umgebracht? Die Filmemacherin begibt sich auf die Suche nach Antworten und stellt das Portrait eines jungen Dichters des 21. Jahrhunderts zusammen, für den das Leben unerträglich wurde. Boris Ryzhy wurde 2009 in Utrecht mit dem Dutch Film Critics Award ausgezeichnet.

Aliona van der Horst draws the portrait of a young 21st century poet, Boris Ryzhy, for whom life became unbearable. Through conversations with neighbors, family and friends, she pieces together a picture of the passionate and complex life of the poet. What emerges is a penetrating portrait of the perestroika generation who lost all certainties, becoming a generation of criminals and bodyguards. But despite all, Ryzhy loved this unhappy world, populated half by prisoners and half by their guards. He tried to transform its ugliness into the philosopher’s gold of poetic prosody.

Director's Biography
Aliona van der Horst, geb.1970 in Moskau, wuchs in Holland auf und studierte Russisch und Literatur. 1993-97 Dokumentarfilm-Studium an der Niederländischen Film- und Fernsehakademie. Ihr Abschlussfilm De dame met het witte hoedje (1997) erhielt internationale wie nationale Auszeichnungen. Seitdem realisierte sie Dokumentationen für das öffentlich-rechtliche Fernsehen.

Filme (Auswahl): De dame met het witte hoedje (1997, Dok), Chained (1997, Dok), The Little Red Box (1998, Dok), Na de lente van ‘68 (2001, Dok), The Hermitage Dwellers (2003, Dok), Relieved (2004, Dok), Voices of Bam (2006, Dok), Boris Ryzhy (2008)
European Panorama Documentary 2010
Aliona van der Horst
Niederlande 2008
color
60 Minuten
OmeU
Drehbuch Aliona van der Horst
Kamera Maasja Ooms, Aliona van der Horst
Schnitt Maasja Ooms, Aliona van der Horst
Musik Harry de Wit
Mit Boris Ryzhy (1974-2001), Artjom Ryzhy, Irina Knyazyeva, Olga Sosnovskaya, Margarita Ryzhaya, Sergej Luzin, Oleg Dozmorov
Produktion
Zeppers Film & TV Joh. Verhulststraat 174 1075 HC Amsterdam Niederlande T +31 20 675 8594 F +31 20 679 3929 M +31 6 5577 6540 info@zeppers.nl www.zeppers.nl