Verdrehte Augen 1. Videoversion

 
Zwei Männer bedrohen eine Frau. In der found footage Konstruktion Verdrehte Augen (ursprünglich 16mm, 11’30’’ Min., schwarz/weiß, ohne Ton, 2002) sieht man zwei Beobachter, die sich beobachten, während die Beobachter von einer Beobachterin beobachtet werden, die wiederum von den Beobachtern beobachtet wird. Die Beobachtung wird immer zudringlicher, schließlich bedrohlich … Für die Videoversion #1 ließ ich das Filmbild himmelblau einfärben, nahm am Szenengefüge drei Schnitte vor und vertonte das Video mit einer düsteren Tieftoncollage. (Dietmar Brehm)

Although Twisted Eyes has more of a narrative character than many other films by Dietmar Brehm, it is primarily structural. The close-up of the victorious man (the patient hunter) functions as a leitmotif which comments on a primitive type of sexual politics canonized in pornographic films: women are at the mercy of two types of desire, one powerless and the other overpowering. Brehm ends his film with an image taken from nature, similarly to its beginning with one from the food chain. (Bert Rebhandl)

Local Artists 2008
Dietmar Brehm
Österreich 2008
color
11 Minuten
Drehbuch Dietmar Brehm
Kamera Dietmar Brehm