The Mozart-Minute

The Mozart Minute

 
Künstlerische 1-Minuten-Statements zu Mozart von in Österreich lebenden Filmschaffenden. Eines der erklärten Anliegen von WIENER MOZARTJAHR 2006 ist es, zeitgenössischen österreichischen Künstlerinnen und Künstlern die Möglichkeit zu bieten, Ihre Herangehensweise an das Thema „Mozart“ darzustellen. Zur Annäherung an Mozart gehört auch der Versuch, sein Leben und Werk und den Umgang mit dem Phänomen und der „Marke“ Mozart visuell darstellen zu wollen. Neben – oft posthumen – Porträts haben gerade Filme dazu beigetragen. Vor diesem Hintergrund wurden 28 namhafte in Österreich lebende Filmschaffende von Peter Marboe, Intendant von WIENER MOZARTJAHR 2006, eingeladen, assoziative Miniaturen zu Mozart zu gestalten. Vorgabe: Es mussten 1-minütige künstlerische Kurzfilme sein. Die Filmschaffenden stammen aus unterschiedlichsten Bereichen wie dem Animations-, Experimental-, Kurz-, Dokumentar- oder Spielfilm. Die Gesamtheit aller Mozart-Minutes stellt somit einen eindrucksvollen Querschnitt österreichischen Filmschaffens dar. Entstanden ist ein facettenreicher Sampler mit ganz unterschiedlichen formalen und inhaltlichen Positionen hinsichtlich der Person Mozarts und seines Einflusses auf die heutige Gesellschaft, Kunst und Kultur. Der Bogen spannt sich von experimentell-konzeptionellen Statements über gesellschaftskritische und dokumentarische Beobachtungen bis zu pointierten Kurzspielfilmen.

Austrian Screenings 2006
Houchang Allahyari
Österreich 2006
30 Minuten
OmeU
Produktion
Wiener Mozartjahr 2006