Stories from the Sea

Ein Meer, drei sehr verschiedene Erfahrungen: Johanna ist das einzige weibliche Crewmitglied auf einem Frachter, ihr Mittelmeer bedeutet Arbeit; die spanische Witwe Amparo erlebt ihre Luxus-Kreuzfahrten mittlerweile alleine und sucht soziale Berührung; eine zusammengewürfelte Gruppe junger Menschen sucht sich am Segelboot selbst. In Schwarz-Weiß zu dunkler Cello-Musik von Julia Kent ineinander geflochten, erschließt Jola Wieczorek sich und uns so das Ereignishafte von Maschinen, das Zeitlose von Freizeit und Freiheit als Lebens-Raum. (Jakob Dibold)

The Mediterranean has always played a central role in our world. It is crossed, made use of, enjoyed, feared and loved every day, every night. STORIES FROM THE SEA portrays women aboard three vessels who experience the Mediterranean Sea as a place of longing, a place of work, or a scene of human encounters. The all-encompassing waters, unceasing waves and distant horizons are elements that link the protagonists, regardless of their motivation to go out to sea. (Cineuropa)

Filme - Auswahl
Stories from the Sea (2021, doc) - Morning Decadence - Seldom Colin (2018, music video; CE'18) - Renate P. (2016, CE'16 festival trailer) - O Que Resta (2014, mid-length doc; CE'15) - List do Polski (Letter to Poland, doc short; CE'15) - Border Crossers (2013, doc short)
CROSSING EUROPE AWARDS
2022: CROSSING EUROPE Award – Local Artist
Local Artists 2022
Jola Wieczorek
Österreich 2021
black and white
86 Minuten
Deutsch / Spanisch / Englisch / Italienisch / Tagalog
OmdU

Screenings / Tickets


Zum Kauf von Tickets klicken Sie bitte auf den gewünschten Termin.
Drehbuch Jola Wieczorek
Kamera Serafin Spitzer
Schnitt Rubén Rocha
Ton/Sounddesign Nora Czamler, Benedikt Palier
Musik Julia Kent
Produzent*innen Jola Wieczorek
Produktion
Fahrenheit Films
Weltvertrieb
sixpackfilm
Verleih in Österreich
Stadtkino Filmverleih
Weltpremiere
Viennale 2021