Snijeg

Snow

 
Begićs erster Spielfilm beschäftigt sich mit einem dunklen Kapitel ihrer Heimat. Angesiedelt in der Nachkriegszeit in Bosnien, zeigt er ein abgeschiedenes Dorf und dessen Einwohner: Mütter, Witwen, Waisen und alte Männer, deren Angehörige im Krieg gefallen sind. Um ihre Existenz zu sichern verkaufen die Frauen an der Strasse eingelegtes Obst und Gemüse. Als ein großer Baukonzern versucht sich die gesamten Ländereien anzueignen und alle Bewohner aus ihrer Heimat zu vertreiben, muss sich die Dorfgemeinschaft entscheiden, ob sie Widerstand leisten oder wegziehen will.

Bosnia, 1997. Four women, two old ladies, four girls, an old man and a boy live in the war-torn village of Slavno. Their families were killed and the bodies have never been found. Living with the presence of their missing loved ones, the women have created a very special world, one in which the absent are nevertheless present. Trying to keep themselves alive by keeping all memories and their dreams, they have made a land of dreams out of their village without even being aware of it. Yet they are still trying to fight for existence.

Director's Biography
Aida Begić, geboren 1976 in Sarajevo. Studierte an der Akademie der Darstellenden Künste in Sarajevo, wo sie heute unterrichtet. Für ihren Abschlussfilm First Death Experience bekam sie weltweit zahlreiche Preise. Begić hat Werbe- und Kurzfilme realisiert. 2004 gründete sie mit Elma Tataragić die Produktionsfirma Mamafilm.

Filme (Auswahl): Autobiografija (1995, KF), Trijumf Volje (Triumph Of The Will, 1997, KF), Prvo Smrtno Iskustvo (First Death Experience, 2001, KF), Sjever Je Poludio (North Went Mad, 2003, KF)
Competition Fiction 2009
Aida Begić
Bosnien und Herzegowina / Deutschland / Frankreich / Iran 2008
color
99 Minuten
OmeU
Drehbuch Aida Begić, Elma Tataragić in Zusammenarbeit mit Noémie de Lappar
Kamera Erol Zubčević
Schnitt Miralem S. Zubčević
Musik Igor Čamo
Mit Zana Marjanović, Sadžida Šetić, Jasna Ornel Bery, Vesna Mašić, Nejla Keškić, Emir Hadžihafizbegović, Irena Mulamuhić, Jelena Kordić, Jasmin Geljo, Dejan Spasić, Alma Terzić, Muhamed Hadžović, Benjamin Đip
Produktion
Produzentin Elma Tataragić Koproduzenten Benny Drechsel, Karsten Stoeter, Francois d’Artemare Koproduktion Rohfilm (DE), Les Filmes d‘Après-midi (FR), Documentary and Experimental Film Center (IR) supported by EURIMAGES Mamafilm Antuna Hangija 6 71000 Sarajevo Bosnien und Herzegowina T +387 33 215 369 F +387 33 667 452 info@mamafilm.ba www.mamafilm.ba