[Simsin] Volume I. DUALISM

 
Ausgehend von meiner eigenen Erfahrung der Depersonalisierung, entgegen der Vorstellung von „Körper als Zuhause“ und, dass wir darin wohnen. Menschen mit Depersonalisierung erleben eine Loslösung von den eigenen Sinnen und von Geschehnissen in ihrer Umwelt, als ob sie alles nur von außen betrachten würden. Es handelt sich um eine Visualisierung der emotionalen Trennung von der Umgebung durch Doppelbelichtung.

People with depersonalization disorder experience a detachment from their own senses and surrounding events, as if they were outside observers. This is a visualisation of the emotional detachment from the surroundings through double exposure.

Director's Biography
Jungsuh Sue Lim, geb. 1991 in Südkorea. Studium Zeitbasierte Medien an der Kunstuniversität Linz. // Filme (Auswahl): PENIS ENVY (2013), SIMSIN VOLUME 1 & 2 (2014), [SIMSIN] VOLUME I. DUALISM (2014)
Local Artists 2015
Jungsuh Sue Lim
Österreich 2014
3 Minuten
ohne Dialog