Oderland. Fontane

 
Sallmanns Oderland. Fontane ist der erste Part der als vierteilig konzipierten Filmreihe zu Theodor Fontanes (1819–1898) Reisefeuilletons „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“. Jahreszeitliche Betrachtungen der Landschaft und des Flusses treffen in einem kontemplativen Doku-Essay auf Texte des deutschen Schriftstellers, worin er das Oderbruch als einen Landstrich von paradiesischer Schönheit beschreibt. Die Schönheit trügt. Immerhin wurde das Oderbruch im 18. Jahrhundert von Menschenhand geschaffen. In Theodor Fontane fand Sallmann einen Gleichgesinnten. Nur die Werkzeuge sind verschieden. Was er mit der Kamera einfängt, hat der Wanderer und Schriftsteller im vorletzten Jahrhundert mit dem Federkiel aufgezeichnet. Er berichtet von der Trockenlegung, der Ansiedlung der Kolonisten und Albrecht Daniel Thaers Theorie der Fruchtfolge. […] In der hohen Sprecherkunst Judica Albrechts finden Text und Bild ihre ziselierte Verschmelzung. (Cornelia Klauß, DOK Leipzig)

The Oderbruch, a cultivated landscape of paradisiac beauty, as described by German novelist Theodor Fontane. Bernhard Sallmann’s Oderland. Fontane is both an essayistic documentary paying tribute to Fontane as well as a contemplative stream of images and reflections about nature, man, and the relationship between them.

Director's Biography
BERNHARD SALLMANN, geb. 1967 in Linz. Studium der Publizistik, Germanistik und Soziologie in Salzburg und Berlin sowie Filmregie an der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf. Freier Filmemacher, lebt in Berlin. Zahlreiche Preise, unter anderem DEFA-Förderpreis 2009 für Träume der Lausitz. // Filme (Auswahl): Berlin Neukölln (2001, doc), 400 km Brandenburg (2002), Die Lausitz 20X90 (2004; CE’06), Träume der Lausitz (2009, doc), Das schlechte Feld (2011, doc; CE’11), Die Welt für sich und die Welt für mich (2013, doc; CE’14), Fastentuch 1472 (Lenten Veil 1472, 2015, doc), Oderland. Fontane (2016, doc)

CROSSING EUROPE Award - Local Artist 2017
CROSSING EUROPE AWARDS
2017: CROSSING EUROPE Award – Local Artist
Local Artists 2017
Bernhard Sallmann
Deutschland 2016
color
72 Minuten
OmeU / OF
Drehbuch Bernhard Sallmann
Kamera Bernhard Sallmann
Schnitt Christoph Krüger
Ton/Sounddesign Klaus Barm
Mit Sprecherin / Narrator Judica Albrecht
Produzent*innen Bernhard Sallmann (DE)
Produktion
Bernhard Sallmann Schöneweider Straße 19 12055 Berlin Deutschland bernhard.sallmann@berlin.de www.gegenschuss.de
Internationale Premiere
+++ Freitext Start +++
Weltpremiere / World Premiere
DOK Leipzig 2016

Premierenstatus / Premiere Status
International Premiere

CROSSING EUROPE Award - Local Artist 2017
€ 5.000,- powered by Land Oberösterreich / Kultur

+++ Freitext Ende +++