Mirror Mechanics

 
Der Film als Spiegel und in weiterer Folge das Phänomen der Identifizierung, das vor allem dem Spielfilm inhärent ist, wird zu einer Art Essenz dessen verdichtet, was Film sein kann. Dieser Film berichtet vom Kino und den Vorgängen darin. Er verrät damit kein Geheimnis, sondern versucht im Sinne eines Sehens des Sehens, das was wir im Kino tun und auch außerfilmisch relevant sein kann, in ein visuell reizvolles und fesselndes Ereignis zu überführen. (S. A. Fruhauf)

Jürgen Gruber's subtle soundtrack composed from intimated guitar feedback and electronic sound details gives the film an aura of smoldering aggression: the foundations of a thriller. (Stefan Grissemann)

CROSSING EUROPE AWARDS
2005: CROSSING EUROPE Award – Local Artist
Local Artists 2005
Siegfried A. Fruhauf
Österreich 2005
7 Minuten