M31

 
Der Film M31 verbindet zwei Lebensgeschichten, zeitgleich auf Bild- und Tonebene erzählt. Das Bild widmet sich einem Mann, der am Ende seines Lebens steht und lächelnd auf seine Vergangenheit zurückblickt. Die Tonebene erzählt von einer jungen Frau, die gerade an einem Scheidepunkt ihrer Karriere steht und Angst vor ihrer Zukunft hat.

The film M31 conjoins two life stories, told simultaneously at the image and sound level. The image is devoted to a man at the end of his life, smiling as he looks back at his past. The sound level tells of a young woman at a turning point in her career, who is fearful about her future.

Director's Biography
Max Hammel, geb. 1990 in Gmunden. // Filme (Auswahl): STUCK IN BERLIN (2010), A ECHTA WIENA WIRST NED (2011), PRESSION ET DEPRESSION (2011), SMOKE AND MIRRORS (2011), THE END (2013), LEBEN AM SEIDENEN HAKEN (2013), M31 (2013)
Local Artists 2014
Max Hammel
Österreich 2013
6 Minuten