Le Monde Vivant

The Living World

 
Le Monde Vivant ist ein Märchen für alle Altersgruppen - wobei es all jene, die Sinn für intelligente Selbstironie und minimalistisch-trockenen Humor haben, umso mehr schätzen werden. Ein junger Mann, Nicolas, verlässt das Haus seiner Eltern, um sich auf die Reise ins Ungewisse zu machen. Im Wald trifft er den Tapferen Löwenritter, in Begleitung seines treuen Wappentieres. Der Löwe wird von einem freundlichen Labrador verkörpert, der sich durch sein mächtiges Löwengebrüll ganz gut für die Rolle qualifizieren kann... Wie dem auch sei - es gelingt Green, uns davon zu überzeugen, dass wir es hier mit einem echten mittelalterlichen Epos zu tun haben - und das, obwohl (oder vielleicht gerade weil) die Ritter Alltagskleidung tragen und nicht selten in Umgangssprache verfallen.

Le Monde Vivant is a fairytale for everyone and all age groups - but one that has special appeal for those of us with a preference for intellectual self-mockery and dry humorous minimalism. Green adopts a deceptively faux-naif style in this enchanting story of enchantment. Raymond Queneau meets the Bresson of Lancelot du Lac in an chivalric epic complete with ogres and lions.

European Panorama 2004
Eugéne Green
Frankreich / Belgien 2003
color
75 Minuten
OmeU
Drehbuch Eugène Green
Kamera Raphaël O. Byrne
Schnitt Benoît de Clerck, Cheng Xiao Xing
Musik Christina Pluhar, Damien Guillon
Mit Adrien Michaux, Alexis Loret, Laurene Cheilan, Christelle Prot
Produktion
M.A.C.T. Productions 27 rue de Fleurus F-75006 Paris Frankreich T +0033 1 45491010 mactprod@aol.com