La Mémoire des Enfants

 
Der Film behandelt das Schicksal jüdischer Kinder unter dem Vichy-Regime und geht der Frage nach, wie es (menschlich, gesetzlich und administrativ) möglich war, dass zwischen 1942 und 1944 auf Initiative der französischen Behörden mehr als 11.400 jüdische Kinder aus Frankreich nach Auschwitz deportiert wurden. Serge und Beate Klarsfeld, Nazijäger, Historiker, Archivare und Aktivisten, präsentieren Materialien aus jahrzehntelanger Recherche, in denen minutiös jedes Einzelschicksal als historisches Faktum wie auch als menschliche Tragödie dokumentiert ist. Der Film führt die „Klarsfeld-Methode“ konsequent weiter: keine bloßen Opferzahlen, sondern greifbare Schicksale werden präzise dokumentiert. In ruhigen, klar fasslichen Bildern, welche das Erinnern stützen sollen, schildert er die historischen Abläufe und Zusammenhänge.

The film deals with the fate of Jewish children under the Vichy government. Serge and Beate Klarsfeld, Nazi hunters, historians and activists, present material collected during decades of meticulous research. In their emotional testimony, six survivors, who in those days were children or adolescents, describe for the first time their arrest and deportation. Their political analysis unequivocally points to the responsibility of the Vichy government. Furthermore, Serge Klarsfeld recalls the prominent role of Austrian Nazis in the implementation of the ”final solution“ in France.

Local Artists 2007
Hannes Gellner
Österreich / Frankreich 2006
color
72 Minuten
OmdU
Kamera Hannes Gellner, Thomas Draschan
Schnitt Hannes Gellner, Thomas Draschan
Produktion
Draschan, Gellner, Amour Fou c/o Hannes Gellner Am Bühel 7 4073 Wilhering T +43 676 76 09 419 giandora@yahoo.fr www.memoire-enfants.com