Kontakt

Contact

 
Irgendwo in Mazedonien treffen zwei Menschen aufeinander, die am Rande der Gesellschaft stehen. Der unangepasste, aggressive Exhäftling Janko, den selbst der Gefängnisdirektor loswerden will, und Zana, ein Mädchen aus der Psychiatrie. Bei der Renovierung von Zanas Haus kommen die beiden einander näher. Die junge Frau nimmt ein wenig die negative Energie von dem zornigen 40-Jährigen, und die beiden entdecken Gemeinsamkeiten. In der Absurdität der aktuellen gesellschaftlichen Verhältnisse wirkt ihre Liebesbeziehung mehr und mehr normal. Vielleicht hat sie sogar eine Chance. Nach einem Drehbuch von Emir Kusturicas Autor Gordan Mihi hat der deutsch-mazedonische Regisseur Sergej Stanojkovski eine Parabel über die Zustände im ehemaligen Jugoslawien gedreht, in der Komik und Melancholie ganz nah beieinander liegen.

This is a character-driven, tragic comedy. It is about the clash of two misfits: Zana, an innocent young woman who collapsed and was taken to psychiatry because of the lies and betrayal within her family, and the cruel and violent prisoner Janko, who paradoxically inspires new confidence in her. When Janko starts to renovate Zana‘s home, it means a ‚renovation‘ of Zana‘s soul, too. At each point of the story the house shows the inner state Zana is in. (Sergej Stanojkovski)

CROSSING EUROPE AWARDS
2006: ray PUBLIKUMSPREIS
Competition Fiction 2006
Sergej Stanojkovski
Nordmazedonien / Deutschland 2005
color
95 Minuten
OmeU
Drehbuch Gordan Mihi, Sergej Stanojkovski
Kamera Tomislay Pinter
Schnitt Andrea Pugner
Musik Peer Raben, Michael Bauer
Mit Nikola Kojo, Labina Mitevska, Petar Mircevski, Vesna Petrushevska, Gjuner Ismael, Ferus Mustafus
Produktion
busse & halberschmidt filmproduction Kurze Strasse 2 40213 Düsseldorf Deutschland T +49 211 862 85 98 F +49 211 862 85 95 info@bussehalberschmidt.de www.bussehalberschmidt.de