INSIDE. The Colour Version

 
Gerafftes Material aus seiner Praxis-Selektion – Brehm entnaturalisiert das eigene Schaffen und überführt es in immer neue Bild- und Tondramaturgien: Flackernde Effekte, Unschärfen und Positiv-Negativ-Umkehrungen ergeben ein Gefüge von rätselhaften Assoziationen.

Condensed material from his cumulative work Praxis-Selektion – Brehm denaturalizes his video recordings and develops new dramaturgies: Flickering effects, blurs, and positive-negative inversions yield a texture of mysterious associations.

Director's Biography
DIETMAR BREHM, geb. 1947 in Linz. Malereistudium Kunstschule Linz. Bis 2012 Prof. an der Kunstuniversität. Arbeit mit Film/Video, Zeichnung/Malerei, Fotografie. Zahlreiche Auszeichnungen. // Filme (Auswahl): XXX! (2011; CE’11), Praxis-9 (2011; CE’11), Tokyo (2013; CE’13), Coke (2013; CE’13), Berlin, 1984 (2011; CE’13), Praxis-12/13 (2012/2013; CE’13), INSIDE. The Colour Version (2017)
Local Artists 2017
Dietmar Brehm
Österreich 2017
5 Minuten
ohne Dialog
+++ Freitext Start +++
Local Artists Experimental
Gemeinsam mit / Together with
AUFSTIEG
NACHTMAHR 7
LAP OF LUXURY
HEADCRASH
KEEP THAT DREAM BURNING
A PROPOSAL TO PROJECT
MICROSCOPIA
FUDDY DUDDY
MEXICO RECYCLERS
UNTIL WE COLEIDESCAPE
20160815
FETISH FINGER
GAUKLER

+++ Freitext Ende +++