In the Woods

 
Ein Film über die Erfahrung von Realität in Form von Phantasie und Angstzuständen. Der Blick des Betrachters, ident mit dem des Protagonisten, wird mittels subjektiver Kamera durch einen Wald gelenkt, in dem einzelne Personen aufflackern. Wie sein imaginiertes Gegenüber, blitzt der Hauptprotagonist nur einzelbildweise auf.

A film about experiencing reality in the form of fantasy and anxieties. The gaze of the viewer, identical with that of the protagonist, is steered using a subjective camera through the woods, where individual persons flare up. Like his imagined counterpart, the main protagonist also only flashes up in single frames.

Director's Biography
Harald Hund, geb. 1967 in Grieskirchen, ist Filmemacher und Künstler. // Filme (Auswahl): ALL PEOPLE IS PLASTIC (2005; CE '06), DROPPING FURNITURE (2008; CE '11), MOUSE PALACE (2010; CE '11), APNOE (2011), IT'S THE MAILATH-POKORNY (2012), IN THE WOODS (2013)
Local Artists 2014
Harald Hund
Österreich 2013
3 Minuten
ohne Dialog