Il Mare e la Torta

The Sea and the Cake

 
Die Spuren, die Honetschläger auf seiner Entdeckungsreise durch Sizilien, seinen Streifzügen durch Palermo verfolgt, führen nicht zu Aussichtspunkten, von denen aus man den Alltag oder die Geschichte der Insel überblicken könnte – oder zu Endpunkten, über denen „Erkenntnis“ geschrieben steht. Viel eher lässt er sich vom ambivalenten Flair der Orte bezaubern, an denen die Geschichte sich in Mythen bricht: Mythen, die sich ins Stadtbild eingeschrieben haben, in Erzählungen fortleben oder als lebendig gewordene Filmgestalten diesen Zauber weitergeben. So etwa der deutsche Dichterfürst Goethe, den Honetschläger als neugierigen, etwas verloren wirkenden Fremden durch das Land irren und nirgendwo – schon gar nicht bei einer klugen und wortgewaltig mitgeteilten Beobachtung über Land und Leute – ankommen lässt. (Robert Buchschwenter)

It is not inconceivable that a film about Sicily will have il mare (the sea) in its title, but why should it have la torta (the cake)? Yet this slightly cryptic title leads us straigth into the world of Honetschläger: It is just like him to be of the opinion that the great Goethe wrote the most boring stories ever about Sicily, and yet to go on to allow the old German master to give him a guided tour. (Gertjan Zuilhof)

Local Artists 2004
Edgar Honetschläger
Österreich 2003
color
60 Minuten
Italienisch / Englisch / Deutsch
OmdU / OmeU
Drehbuch Edgar Honetschläger
Kamera Edgar Honetschläger, Thomas Woschitz, Giovanni D‘A
Schnitt Thomas Woschitz
Musik Giovanni Sollima, Giacco Pojero, Nino Vetri
Mit Roberto Andó, Cristina Arcuri, Letizia Battaglia, Claudio Collovà, Loeoluca Orlando, Giovanni Sollima, Pietro Cacopardo
Produktion
Amour Fou Filmproduktion Lindengasse 32 1070 Wien T +43 1 994 99 11 0 office@amourfou.at