Die Haushaltshilfe

The Housemaid

 
Über eine Pflegeagentur wird die junge Slowakin Martina bei einem Ehepaar als Haushaltshilfe eingesetzt. Zwar mit Heimweh, aber doch optimistisch und hochmotiviert bezieht sie ihren neuen Arbeitsplatz. Eifrig beginnt sie Deutsch zu lernen und sich rührend um den bettlägrigen Max zu kümmern. Unterschiedliche Erwartungen lassen allerdings schnell deutlich werden, dass Martina, anders als Freunde und Familie sich das vorstellen, beileibe nicht ihren Traumjob gefunden hat. Erstaunlich nah kommt Anna Hoffmann ihren Protagonisten in diesem beklemmenden Portrait und beobachtet sie bei ihren alltäglichen Verrichtungen, die geprägt sind von allerlei subtilen Differenzen. (Lina Dinkla)

Martina, a young woman from Slovakia, is employed through an agency to work for a couple as domestic help. Although she is homesick, she is still optimistic and highly motivated as she takes up her new job. She eagerly begins learning German and kindly cares for the bed-ridden Max. Different expectations, however, soon make it clear that, unlike what friends and family imagine, Martina has certainly not found a dream job. Anna Hoffmann comes astonishingly close to her protagonist in this depressing portrait and observes her carrying out everyday tasks that are marked by all kinds of subtle differences. (Lina Dinkla)

Director's Biography
ANNA HOFFMANN, geb. in Kasachstan. 1990 Umsiedlung nach Deutschland. Ab 2001 Studium der Film- und Theaterwissenschaften an der FU Berlin. Regiestudium an der Filmakademie Baden-Württemberg. 2008 kasachischer Filmpreis für Welche Richtung geht’s nach Hause?. Die Haushaltshilfe, Hoffmanns Diplomfilm, wurde bei der Berlinale 2010, Perspektive Deutsches Kino, gezeigt.

Filme (Auswahl): Wuster Erinnerungen (1999, KF/Dok), Bombay Chicken (2003, KF), Steps (2004, KF), Welche Richtung geht’s nach Hause? (2006, Dok), Die Haushaltshilfe (2010, Dok)
Arbeitswelten | Working Worlds 2011
Anna Hoffmann
Deutschland 2010
color
60 Minuten
OmeU
Drehbuch Anna Hoffmann
Kamera Inigo Westmeier
Schnitt Lena Rem
Ton/Sounddesign Clemens Becker
Musik Martina Eisenreich
Mit Martina Ondécková, Lore Weltin, Max Weltin, Milka Ondécková, André Ondéckov, Andreas Lippert, Katarina Krupová
Produktion
Filmakademie Baden-Württemberg Akademiehof 10 71638 Ludwigsburg Deutschland T +49 7141 969 0 F +49 7141 969 299 info@filmakademie.de