Die Arbeiterinnen verlassen die Fabrik

 
Das Werk bezieht sich auf den Film Die Arbeiter verlassen die Fabrik der Brüder Lumière aus dem Jahr 1895. In besonderer Weise wird hier auf die deutsche Übersetzung des Titels verwiesen, indem dieser zeitgemäß überarbeitet wurde. Durch die abgewandelte Betitelung wird die Aufmerksamkeit auf die ProtagonistInnen gelenkt, die bereits im Originalfilm mehrheitlich Frauen sind.

The work refers to the film Workers Leaving The Lumière Factory in Lyon by the Brothers Lumière from 1895. There is a special focus here on the German translation of the title through the modernization of it. The altered title ("ArbeiterInnen" = women workers) draws attention to the protagonists, the majority of which had already been women in the original film.

Director's Biography
Katharina Gruzei, geb. 1983. Studierte experimentelle audiovisuelle Gestaltung und Kunst- und Kulturwissenschaften an der Kunstuniversität Linz, und war Studentin der Meisterklasse Katharina Sieverding an der UdK Berlin. // Filme: DIALOGE I – IV (2008/09), DIE ARBEITERINNEN VERLASSEN DIE FABRIK(2011/12
CROSSING EUROPE AWARDS
2012: CROSSING EUROPE Award – Local Artist
Local Artists 2012
Katharina Gruzei
Österreich 2011
color
11 Minuten
ohne Dialog