Der Sohn und sein Vater

 
In einer kleinen abgewrackten Wohnung vertreiben sich der Sohn und sein Vater ihren Alltag. Sie beginnen ein Spiel zu spielen. Beide scheinen genau zu wissen, was zu tun ist. Der Handlungsablauf des Spiels gleicht einem Ritual. Das Spiel – ein inszenierter Banküberfall. Oder vielleicht doch mehr als nur ein Spiel?

In a small dilapidated apartment, the son and his father are killing time. They start playing a game. Both seem to know exactly what to do. The course of the game resembles a ritual. The game – a staged bank robbery. Or is it perhaps more than just a game?

Director's Biography
Bernhard Riener, geb. 1980 in Altenberg. Studierte an der FH Salzburg und der Southampton University (UK) Media & Arts / Film Studies. // Filme: FREISCHWIMMER (2009/10; CE '10), DER SOHN UND SEIN VATER (2011)
Local Artists 2012
Bernhard Riener
Österreich 2011
6 Minuten
ohne Dialog