De Fem Benspænd

The Five Obstructions

 
Dass Beschränkungen fruchtbar für Filme sein können, ist selten so überzeugend gezeigt worden, wie in diesem vergnüglichen und anregenden Experiment: 1967 hatte der dänische Dokumentarfilmer Jørgen Leth seinen Kurzfilm Det Perfekte menneske (Der perfekte Mensch) gedreht, einen Lieblingsfilm Lars von Triers. Nun schlägt von Trier seinem erklärten Vorbild Leth einen Pakt vor: Er soll fünf Remakes seines eigenen Films drehen - in jedem Fall muss Jørgen Leth ganz bestimmte von Lars von Trier aufgestellte Regeln befolgen: So darf einmal keine Einstellung länger als eine halbe Sekunde dauern, ein anderes Mal soll es der unangenehmste Drehort der Welt gewählt werden (man einigt sich auf das Rotlichtviertel von Bombay). Oder es soll gar ein Animationsfilm daraus werden - eine Filmform, die beide verachten. Während Lars von Trier seine Macht als despotischer Produzent voll auskostet, findet der unbeirrbare Künstler Jørgen Leth stets zu brillanten Lösungen.

It‘s something of a surprise to see the leader of the Dogme95 movement turn into a satanic, rule-obsessed martinet in this remarkable docu-drama about the clash between two filmmakers. A fascinating meditation on filmmaking and a remarkable intellectual exercise. (Jamie Russel)

European Panorama 2004
Lars von Trier, Jørgen Leth
Dänemark / Schweiz / Deutschland / Frankreich 2003
color & black and white
80 Minuten
OmeU
Drehbuch Lars von Trier, Jørgen Leth, Asger Leth, Sophie De
Kamera Kim Hattesen, Jan Holmberg
Schnitt Daniel Dencik, Morton Højbjerg, Camilla Skousen
Musik Mikkel Maltha
Mit Claus Nissen, Jørgen Leth, Lars von Trier
Produktion
Zentropa Real Filmbyen 22 2650 Hvidovre Dänemark T +45 368 687 88 carsten.holst@filmbyen.com