Dasatskisi

Beginning

 
Es gibt Filme, die sind in ihrer leisen Wucht so gewaltig, dass es einem förmlich den Atem verschlägt. DASATSKISI ist so ein kleines Meisterwerk und ein famoses Kinodebüt obendrein. Die georgische Regisseurin erzählt darin mit faszinierenden, in statischen Einstellungen gefilmten Bildern von Yana, einer liebenswürdigen Pfarrersfrau und folgsamen Zeugin Jehovas, deren Welt unverhofft und auf brutale Weise aus ihrer Erstarrung gelöst wird. DASATSKISI ist Anfang und Ende, Hölle und Auferstehung, Realismus und Überhöhung, alles zugleich, und ein Film, den man unbedingt auf der großen Leinwand gesehen haben sollte. (Pamela Jahn)

Dea Kulumbegashvili’s harrowing, sensorial debut feature centres on a Jehovah’s Witness missionary seeking justice. Alongside her son, George, and husband, David, Yana is a Jehovah’s Witness missionary in a predominantly Christian Orthodox mountainside village in Georgia. The isolated community of Witnesses is aghast when their Kingdom Hall is attacked during a service and the modest place of worship left in ashes. The steadfast couple now stands at the crossroads of continuing to reside in hostile territory and honouring their commitment to a higher power. Yana, who is searching for purpose in life, becomes fixated on justice. (Toronto International Film Festival)

CROSSING EUROPE AWARDS
2021: CROSSING EUROPE Award - Best Fiction Film
Competition Fiction 2021 / Crossing Europe VOD Premieren 2021
Dea Kulumbegashvili
Georgien / Frankreich 2020
color
125 Minuten
Georgisch
OmeU

Screenings / Tickets


Zum Kauf von Tickets klicken Sie bitte auf den gewünschten Termin.
Drehbuch Dea Kulumbegashvili, Rati Oneli
Kamera Arseni Khachaturan
Schnitt Matthieu Taponier
Ton/Sounddesign Séverin Favriau, Tengo Mandzulashvili, Stéphane Thiebaud
Musik Nicolas Jaar
Mit Ia Sukhitashvili, Rati Oneli, Kakha Kintsurashvili, Saba Gogichaishvili
Produzent*innen Ilan Amouyal, David Zerat, Rati Oneli, Paul Rozenberg, Steven Darty, Adrien Dassault
Produktion
First Picture, Zadig Films, O.F.A
Weltvertrieb
Wild Bunch
Österreichpremiere
Weltpremiere
Toronto International Film Festival 2020

Crossing Europe VOD-Premiere
06.06. - 06.07.2021, online
auf KINO VOD CLUB.
Infos zum gesamten VOD-Programm HIER