Cum mi-am petrecut sfarsitul lumii

The Way I Spent the End of the World

 
Als Evas Freund Alex absichtlich versehentlich eine Ceaușescu-Büste zerstört, wird Eva der Schule verwiesen und in eine Einrichtung für unangepasste Jugendliche geschickt. Obwohl Eva von den neuen Mitschülerinnen und Mitschülern ausgestoßen und drangsaliert wird, reagiert sie mit einem Lächeln und lernt, ihre neue heterogene Umgebung zu genießen. – Die Geschichte spielt in einer verarmten Gegend am ländlichen Rand von Bukarest. Eva und Andrei, ein Nachbarsjunge, dessen Eltern Widerstand gegen das Regime nachgesagt wird, kommen sich näher und schmieden gemeinsam den Plan, in der Donau schwimmen zu gehen. Zur gleichen Zeit beschließt Evas wunderbarer kleiner Bruder, den Diktator während eines nationalen Feiertages zu ermorden. (Rik Vermeulen)

When Eva‘s boyfriend Alex accidentally-on-purpose smashes a bust of Ceaușescu, she is kicked out of school and sent to a camp for kids who do not conform. Singled out and harassed by her new classmates, Eva responds with smiles and learns to enjoy her new heterogeneous environment. – The story is set in a poor district on the rural edges of Bucharest. Eva becomes close to Andrei, a neighbour whose parents are rumoured to have opposed the government, and together they forge the plan of swimming the Danube. At the same time Eva‘s marvellous little brother decides to murder the dictator on a national holiday. (Rik Vermeulen)

Special 2007
Catalin Mitulescu
Rumänien 2006
color
106 Minuten
OmeU
Drehbuch Catalin Mitulescu, Andreea Valean
Kamera Marius Panduru
Schnitt Cristina Ionescu
Musik Alexander Balanescu
Mit Doroteea Petre, Timotei Duma, Ionut Becheru, Christian Varary, Marius Stan, Marian Stoica
Produktion
Strada Film Str. Dr. Joseph Lister No. 31 Sector 5 050541 Bukarest Rumänien T +40 21 410 17 39 F +40 21 410 17 39 contact@stradafilm.ro www.stradafilm.ro