Crossing Cultures

 
Crossing Cultures ist ein Film über den „Kontinent der Projektionen“ und die Entwicklung des afrikanischen Kinos, er ist aber auch ein Film, der über den besagten Tellerrand hinausblicken lässt. Als poetisch-philosophischer Reisebericht mit Stationen in Abidjan (Cote D‘Ivoire), Locarno (Schweiz) und Linz (Oberösterreich) in Szene gesetzt, erzählt die Filmemacherin Carola Mair subtil auch über die persönlichen Erfahrungen, die sie während ihres Aufenthalts in Afrika gemacht hat.

With Crossing Cultures Carola Mair has succeeded in making a film about the development of African cinema interwoven with a personal travel account.

Director's Biography
CAROLA MAIR, geboren 1965 in Attnang-Puchheim. Seit 1994 TV-Kulturjournalistin, Moderatorin, Sprecherin.

Filme (Auswahl): Cuba libre (2006, Dok), Die Kinder von Etzelsdorf (2006, Dok), Suenos de Ninos - Kinderträume (2007, Dok), Kunst im Süden (2007; Crossing Europe 2008)
Local Artists 2009
Carola Mair
Österreich 2009
color
44 Minuten
OmdU
Drehbuch Carola Mair
Kamera Gerald Hötzeneder, Flo Fessl, u.a.
Schnitt Gerald Hötzeneder
Produktion
Carola Mair