Colors of Noise, Pt. III

 
Rauschen hat mich schon immer fasziniert. „Etwas“ ist immer da draußen. Es existiert kein Zustand ohne Rauschen, es gibt keine Stille um uns. Mit den Maschinen kam eine neue Qualität das Rauschens in unsere Welt. Sie sind heute „always on“ und so sind es auch wir. Auch meine Bilder sind einfach „an“, könnten immer in ihrer Bewegung verweilen. Meine Arbeit ist visuelle Musik, in der das Rauschen und seine Flächigkeit Ausdruck finden, in einer generierten Form, die so von seiner Idee handelt, weil sie sich losgelöst hat von Übertragungsmedium und eine eigene Materialität sucht. (Riner Kohlberger)

White noise has always fascinated me. “Something” is always out there somewhere. No state exists without white noise, there is no silence around us. Machines brought a new quality of white noise into our world. They are “always on”, and so are we. My images are also simply “on”, could always linger in their movement. My work is visual music, in which white noise and its two-dimensionality are expressed in a generated form that deals with the idea like this, because it has become detached from the transmitting medium and seeks its own materiality. (Rainer Kohlberger)

Director's Biography
Rainer Kohlberger, born 1982 in Linz (AT), is a freelance visual artist living in Berlin (DE). 2003-2007 studies of MultiMediaArt at University of Applied Sciences Salzburg, diploma “Kalkulierte Abstraktion” passed with distinction. 2006 internship for Ulf Langheinrich, Granular Synthesis (www.kohlberger.net)
Cross Over 2014
Rainer Kohlberger
Österreich 2014
Drehbuch Rainer Kohlberger