Aus der Zeit

 
In Europa verschwinden immer mehr alte Geschäfte, die in einer modernen Shoppingkultur, in der Geiz als geil verkauft wird, keinen Platz haben. Aus der Zeit handelt von vier solchen Geschäften und den Menschen, die sie betreiben. Von der Beziehung zu alten Gemäuern, von Erinnerungen und Sehnsüchten, von Einsamkeit, Liebe und Verzweiflung. Aus der Zeit zeigt die Menschen in ihren eigenen „Rollen“, in ihrem Umgang mit Räumen und Dingen, den Kundschaften, mit sich selbst und miteinander. Die Kamera verfährt wie eine stille Beobachterin, die dem Treiben im Laden, dem Stillstand, den Selbstgesprächen und Dialogen zusieht und zuhört. Jeder Kunde, jede Kundin ist hier etwas ganz Besonderes und wird auch so behandelt. – Ein intimer Film über das Verschwinden alter Handelskultur. (Harald Friedl)

In a Europe, where economic prudence is becoming the rule, where „big“ either eclipses or absorbs „small“, traditional „Mom & Pop“ shops are vanishing at an alarming rate. Aus der Zeit is a documentary about four of this dying breed of small local shops: a butcher shop, a drug store, a leatherware shop and a button shop. By the end of the film only one of these shops will have survived. Silently observed by the camera, the film unfolds as a portrayal about memories, relationships, working conditions, love, loneliness and the passing of time. (Harald Friedl)

Local Artists 2006
Harald Friedl
Österreich 2006
color
82 Minuten
OmeU
Drehbuch Harald Friedl
Kamera Bernhard Pötscher, Jerzy Palacz
Schnitt Bernhard Pötscher
Musik Gerald Schuller
Mit Fee Frimmel, Gertrude Fritz, Werner Fritz, Katharina Jentsch, August Jentsch, Josef Kienesberger
Produktion
Harald Friedl Webereiweg 8 5400 Hallein T +43 1 40 60 469 hf@haraldfriedl.com www.haraldfriedl.com