Am Hauptplatz, im Wald

 
„Irgendwie gehören diese Orte uns. Manche waren immer so, sie haben immer uns gehört, unsere Eltern sind früher auch hingegangen“, sagt die weibliche Teenagerstimme aus dem Off. Den authentisch holprigen Alltagsschilderungen in Dialekt hat Sofie Thorsen die Präzision ihrer schwarzweißen Zeichnungen gegenübergesetzt. Aus diesem Kontrast erschließt sich eine brüchige Poesie. Eine illustrierte Oral History der Jugendkultur im Allgemeinen und des Raumes im Speziellen.

From an outsider’s sober point of view Sofie Thorsen successfully takes the complex appropriation and exclusion strategies of the adolescent villagers beyond their regional and documentary structure. The girl’s story from a highly ritualized teenage life reverberates powerfully: “Others [places] are just temporary. After a while we aren’t there anymore.” (Petra Erdmann)

CROSSING EUROPE AWARDS
2006: CROSSING EUROPE Award – Local Artist
Local Artists 2006
Sofie Thorsen
Österreich 2006
7 Minuten