Allein in vier Wänden

Alone in four walls

 
Die deutsch-russische Filmemacherin Alexandra Westmeier schildert den Alltag im Kindergefängnis von Tscheljabinsk im Ural, in dem rund 120 Kinder im Alter von 11 bis 16 Jahren ihre Strafe absitzen. Aus desolaten Familienverhältnissen kommend, landen die Jungen für Raub und Mord bis zu drei Jahre im Gefängnis und haben dort zum ersten Mal in ihrem Leben die Möglichkeit, nur Kind zu sein. Das geregelte Leben in der Haft, die Schulbildung und die unbeschwerten Stunden mit Fußballspielen und Chorsingen lassen hoffen, dass sie nach ihrer Entlassung den Weg in ein solides Leben schaffen. Doch die Tatsache, dass 91% wieder hinter Gittern landen und dort den Rest ihres Lebens verbringen werden, bekräftigt das erschütternde Portrait von Kindern, die Opfer und Täter zugleich sind.

Everyone only sees criminals in them and forgets that they are children. They have stolen, committed assault, killed; all whilst still under fourteen years of age. 120 children are kept here, in a closed institution in the Urals. They would rather stay behind bars than be released to freedom. They no longer have to fight for existence every day; for the first time in their young lives they can be what they are: children. Children who never had a childhood. 91% of these children will end up back inside. This time in a prison for adults.

European Panorama 2008
Alexandra Westmeier
Deutschland 2007
color
85 Minuten
OmeU
Drehbuch Alexandra Westmeier
Kamera Inigo Westmeier
Schnitt Alexandra Westmeier
Produktion
Produzenten Inigo Westmeier, Alexandra Westmeier Koproduktion MDR,WDR und ARTE Redaktion Katja Wildermuth (MDR), Jutta Krug (WDR) Linger On Filmproduction Inigo Westmeier und Alexandra Westmeier Roennestraße 8 14057 Berlin Deutschland T/F +49 30 8161 4253 info@lingeron.com www.lingeron.com