A quién conmigo va

Those who go with me

 
In keinem anderen Land Europas wurden in den 2000er-Jahren so viele Wohnungen gebaut wie in Spanien, Banken vergaben freigiebig Kredite, das Baugewerbe boomte – bis 2007 die Immobilienblase platzte und die noch immer andauernde Weltwirtschaftskrise einleitete. Besonders schwer davon betroffen: Spanien. Seither sind auf der iberischen Halbinsel Delogierungen an der Tagesordnung, während landesweit Millionen von Wohnungen leer stehen. Wie so viele ihrer Landsleute waren Lola und ihre Familie nicht mehr imstande, ihr Bankdarlehen zurückzuzahlen und wurden dadurch in die Obdachlosigkeit getrieben. Gemeinsam mit vielen anderen besetzen sie seitdem einen von unzähligen leer stehenden Wohnblöcken und leben dort ohne Wasser und Strom. Der Film begleitet couragierte Frauen in ihrem täglichen Kampf um ihr Recht auf angemessenen Wohnraum und gibt uns einen Einblick in die aktuelle Krisensituation Spaniens. (Lotte Schreiber)

Lola and her family can’t pay their mortgage and become homeless. Alongside other families, they decided to occupy an empty apartment block and fight for the human right to a home. María is a high school teacher and mother of two children. She supports victims of the Spanish economic crisis and fights against the suffering caused by the banks and the current political system. They are The Resistance.

Director's Biography
Amparo Mejías was born in Seville, Spain in 1983. She has worked in the fields of journalism, literature, and film. Mejías studied at the Complutense University in Madrid and the HFF München. Having moved to Germany, she finished her first documentary, TRAS EL HUMO DEL DISPARO, with Juan de Cargo. She is the founder of the production company Esperpento Gestión. // Films (selection): TRAS EL HUMO DEL DISPARO (co-directed by Juan de Cargo, 2007, doc), ZORA ZORIAT ZORA (2009, short doc), NATHALIA PRINCESS OF IBIZA (2008, doc), AVE MARIA (2011, doc), A QUIÉN CONMIGO VA (Those Who Go With Me, 2014, doc)
Architektur und Gesellschaft / Architecture and Society 2015
Amparo Mejías
Deutschland / Spanien 2014
color
73 Minuten
OmeU
Drehbuch Amparo Mejías
Kamera Amparo Mejías
Schnitt Pablo Rojo
Ton/Sounddesign Alejandro Recio, Alejandro Cid, Gerhard Auer
Musik Do Make Say Think
Mit María Fernández, Lola Rodríguez, Jose Luis Bañez
Produktion
HFF München Bernd-Eichinger-Platz 1 80333 München Deutschland T +49 89 689 57 0 F +49 89 689 57 99 00 info@hff-muc.de www.hff-muc.de Koproduktion / Co-Production Esperpento Gestión (ES)