66 Sezón

66 Seasons

 
Céhácko, das öffentliche Schwimmbad in Košice als Spiegel der Zeit zwischen 1936 und 2002, die Protagonisten erzählen von Anpassung und Unterordnung, von Verfolgung durch die Nazis, der Bombardierung während des zweiten Weltkriegs und dem Einmarsch der Russen 1968. Die Bademode damals und heute wird diskutiert, die Anziehung der Geschlechter, die Spiele im Wasser. Geschichten oder Geschichte? – der Filmemacher sagt, die geht hier ohnedies baden. Drei Sommersaisonen lang drehte Kerekes im Stará plovárna und breitet 66 Saisonen vor uns aus. Ungeniert verführt er die Protagonisten zur Inszenierung ihrer Jugend, lässt Neugedrehtes schon mal alt aussehen und macht manchmal das Filmemachen selbst zum Gegenstand der Erzählung.

66 Seasons: the span of time the Košice public pool has existed. Starting from this location Peter Kerekes follows his main theme, the relation of time and memory. The film travels through historic events, testimonies alternate with archive footage, and the director himself enters into memories. Kerekes has his very own style of doing interviews, always trying to actualize the past in a playful way. For instance when talking to an old lady: „Which of the young men at the poolside looks most like your husband 40 years ago? That one over there? Or maybe you prefer the cameraman?“

Special 2004 / Closer View 2004
Peter Kerekes
Slowakei 2003
color & black and white
86 Minuten
OmeU
Drehbuch Peter Kerekes
Kamera Martin Kollár
Schnitt Marek Šulík
Musik Marek Piacek
Produktion
Peter Kerekes Vištuk 277 SK-900 85 T +42 1 905255698 kerekes@nextra.sk